Sie sind im Seitenbereich: Startseite // Bädergesellschaft // Medienarchiv // Fränkisch Nachrichten

Artikel (14.06.2005)

Insgesamt 28 Pokale an die 12-Stunden-Schwimmer vergeben

Vor dem DLRG-Heim am Freibad in Bestenheid fand am Sonntag die Siegerehrung des 12-Stunden-Schwimmens statt. DLRG-Vorsitzender Andreas Hoffmann hieß die zahlreichen Beteiligten und Eltern willkommen. Er überreichte die 28 ausgelobten Pokale. Darunter waren unter anderem auch die Auszeichnungen für die jüngsten Teilnehmer Tina Hoffmann (sechs Jahre) und Michael Kraft (sieben). Die ältesten Sportler waren Klara Schwind (75) und Johann Fenz (74). Insgesamt hatten an dem Wettbewerb 125 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilgenommen und eine Schwimmleistung von 314 Kilometern erbracht. Am weitesten schwamm Ingo Ortel, der 12 500 Meter im Becken des Bestenheider Freibads zurücklegte. Andreas Hoffmann verschwieg nicht, dass die klimatischen Bedingungen bei einer Temperatur von nur zwölf Grad Celsius für die Veranstaltung sehr ungünstig waren. Immerhin habe der kaufmännische Geschäftsführer der Bädergesellschaft, Wilfried Mayer, für eine Wassertemperatur von 24 Grad gesorgt, wofür ihm Andreas Hofmann besonders dankte. Wilfried Mayer seinerseits lobte die gute Organisation des Schwimmwettbewerbs im Freibad in den Christwiesen. wi/Bild: Winkler

zurück

© Fränkische Nachrichten - 14.06.2005