Babyschwimmen

Säuglingen ist das Element Wasser durch die lange Zeit im Mutterleib bereits vertraut. Durch das Babyschwimmen lernen sie das Wasser als Umgebung neu kennen. Da die zerebrale Entwicklung des Kindes in den ersten 6 Monaten besonders rasch und nachhaltig ist, sollte es möglichst bald mit dem Element Wasser in Kontakt kommen. So wird der Säugling behutsam an die neue Situation herangeführt und gewöhnt sich schnell und ohne Angst an große Wasserflächen. Wichtig hierbei ist natürlich, dass mindestens ein Elternteil als Bezugsperson anwesend ist. Durch das gemeinsame Erleben wird die Bindung im Wasser zwischen Kind und Eltern weiter gefestigt Zudem wird die Bewegungskoordination des Kleinkindes geschult. Das Säuglings- und Babyschwimmen wird deshalb für Kinder von der 12 Woche bis zum 2. Lebensjahr empfohlen.



Gute Gründe an den Kursen teil zunehmen:

der Gleichgewichtssinn wird geschult
das Herzkreislaufsystem wird gestärkt
neue Erfahrungen fördern die Entwicklung insgesamt
Bewegungsformen sind möglich, die an Land für Säuglinge oder Babys nicht gegeben sind
Förderung sozialer Kontakte zu anderen Kursteilnehmern

Kursziele:

Förderung der, geistigen -, körperlichen -, motorischen -, seelischen -, und
sozialen Entwicklung
Förderung -, des Eltern- Kind- Kontaktes, der Freude im Umgang mit Wasser
Unterstützung der körperlichen Abwehrkräfte
Wassergewöhnung


Allgemeine Hinweise

Lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt beraten, ob Ihr Kind am Babyschwimmen teilnehmen kann.
In der ersten Stunde können noch offene Fragen geklärt werden um Sie optimal auf unsere Kurse vorzubereiten.
Kurszeit, jeden Sonntag von 13:00 bis 16:30 Uhr.
Kursdauer 6 mal 45 min (Wasseraufenthalt 25 bis 30 min).
Kursgebühr 30 Euro pro Kurs, beinhalten einen Erwachsenen und ein Baby
Jeder weitere Teilnehmer pro Familie und Kursstunde kostet: Erwachsene 1,50 Euro Kinder 0,50 Euro

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken